Musikschule Zimmermann

Tastenkinder (5-7 Jahre)

Tastenkinder   (Einstiegsalter zwischen 5 und 7 Jahren)

Tastenkinder ist ein altersgerechtes, ganzheitliches Unterrichtskonzept für den beginnenden Klavier- oder Keyboardunterricht.

 

Ablauf des Tastenkinder-Kurses

Ein Instrumentalunterricht im Vor- und Grundschulalter muss die Entwicklung jedes einzelnen Kindes im Auge behalten und mehr beinhalten, als nur das Spielen am Instrument. Am schnellsten, lustvollsten und effektivsten lernen Kinder in diesem Alter in Kleingruppen (2 – 4 Teilnehmer). Eine intensive und ausdauernde Unterstützung durch die Eltern ist dabei unumgänglich. Die Unterrichtsdauer liegt zwischen 30 und 45 Minuten in der Woche und richtet sich nach der Größe der Gruppe. Am Ende jeder Unterrichtsstunde gibt es eine Elternzeit, in der die Übungsaufgaben für zu Hause besprochen und demonstriert werden. In regelmäßigen Eltern-mit-mach-Stunden und zusätzlichen Eltern-Kursen werden diese zu kompetenten Lernpartnern ihrer Kinder.
Das Tastenkinder-Programm besteht aus 4 Teilen. Die Dauer eines Kursteils richtet sich nach den Lernfortschritten der Kinder. Zu jeder Einheit gibt es ein Schüler-Set bestehend aus:
Tastenkinder 1 und 2 – Arbeits- und Spielheft mit Elternseite, Noten- und Harmonie-Lernkarten, CD
Tastenkinder 3 – Arbeits- und Spielheft mit Elternseite, Notenkartenspiele, Notentafel, Noten zum Ausschneiden, CD
Tastenkinder 4 – Arbeits- und Spielheft, Notenschreibheft, Notenkartenspiele, Hausaufgabenheft, CD

 

Inhalt der Unterrichtsstunden

musikschule-zimmermann-hand02Im Alter zwischen 5 und 7 Jahren sind die Kinder bereit mit einem altersgemäßen Instrumentalunterricht zu beginnen. Allerdings sind die Konzentrationsphasen noch kurz und das Bedürfnis nach Bewegung und Spiel noch sehr ausgeprägt. Außerdem befinden die Kinder sich noch in der Phase, in der musikalische Grundlagen einfach erlernt werden können. Deshalb ist das Singen in Verbindung mit Bewegungsspielen neben dem Klavier- oder Keyboardspiel ein wichtiges Unterrichtselement.
Durch das Agieren innerhalb einer kleinen Gruppe trainieren die Kinder zusätzlich das Vorspielen und das Gruppenmusizieren. Außerdem wird das Lernen voneinander gefördert. Nichts ist innerhalb eines Lernprozesses effektiver, als das Einnehmen der Lehrerrolle. Kinder lieben diese Rollenspiele und steigern so, neben ihren Fähigkeiten auf dem Instrument, ihr Selbstbewusstsein, ihre Fähigkeit frei zu sprechen und ihre Teamfähigkeit.

Die Unterrichtselemente der Tastenkinder sind:
– Grundlagen des Klavier-/Keyboardspiels nach dem Gehör
– Grundlagen des Klavier-/Keyboardspiels nach Noten
– Singen
– Bewegen – Trommeln
– Gruppenmusizieren
– Noten lesen
– Noten schreiben
– Komponieren
– Improvisieren
– Vom-Blatt-singen
– Gehörbildung
– Harmonielehre
– Musikgeschichte

 

Ziel: Die behutsame Einführung in den Instrumentalunterricht

Ziel des Kurses ist die behutsame Einführung in den Instrumentalunterricht. Der Tastenkinder-Kurs dient als Grundlage für einen weiterführenden Klavier- oder Keyboardunterricht aber auch als Grundlage für jeden anderen Instrumentalunterricht. Die umfassende allgemeine Ausbildung innerhalb der Tastenkinder (Gehörbildung, Harmonielehre, Notenschrift, Gesangschulung) eröffnen den Kindern zusätzlich viele Wege innerhalb der Musik.